Nebeneingangstüren... keine Nebensache!

Als Nebensache würden wir Ihre Nebeneingangstüre nicht gerade bezeichnen. Einbrecher und Diebe sind schon lange darauf gekommen, sich ganz bequem über die schwächste Tür im ganzen Haus Eintritt zu verschaffen. Dem Keller- und Hintereingang und der Türe zur Garage, die dann auch noch gleich mit dem Haus verbunden ist, wird oftmals nicht so viel Beachtung geschenkt, wie es eigentlich nötig wäre. Große Glasflächen, schwache Türschlösser, geringe Türstärken und minderwertiges Material sind dort noch sehr oft zu finden und sind eine Einladung an unerwünschte Gäste.

Bei einer Nebeneingangstüre braucht das Hauptaugenmerk nicht unbedingt auf dem optischen Bereich zu liegen, Sicherheitstechnik und Praxisnähe sind hier viel wichtiger. Von der Sicherheit her sollte eine Nebeneingangstüre genauso ausgestattet sein wie Ihre Haupteingangstüre. Es nützt wenig, wenn Sie an der Vorderseite Ihres Hauses Sicherheit groß schreiben, jedoch an der Hinterseite die Tore weit offen stehen lassen. Als Material bietet sich Holz, Kunststoff oder Aluminium an. Sie sehen also, Ihre Nebeneingangstüre dient Ihnen als Schutz vor Wind und Wetter, sollte ausreichend gedämmt und wärmeisoliert sein und darf vor allen Dingen Ihre Sicherheit nicht gefährden. Fragen Sie mal bei uns nach, eine Baumarkttüre ist zwar auf den ersten Blick billiger, hat jedoch einige Aspekte, die dort nicht so gerne angesprochen werden.